CANT - Certificat d'Aptidutes Naturelles au Troupeau

Hasenhirsch Anja ist der erste und einzige deutsche Bouvier des Ardennes der das CANT an Rindern abgelegt hat.

Wir nahmen mit Anja und Moses am Treibhundetest an Rindern teil. Dieser wird nur einmal im Jahr in Frankreich auf der Nationale d'Élevage des Französichen Bouvierclubs angeboten. Teilnehmen dürfen Hunde bis zu einem Alter von 18 Monaten. Diese Gelegenheit konnten wir uns auf keinen Fall entgehen lassen, denn Schafe scheuchen kann ja jeder!

Zuerst wurden die Hunde bei der Chipkontrolle von Richter Michel Pillard auf ihre Unbefangenheit gegenüber Menschen überprüft. Anja und Moses freuten sich sehr über die extra Streicheleinheiten.

Richter Michel Pillard bereitet die Chipkontrolle vor (Foto: Club Francais du Bouvier des Flandres)

Anschließend wurde die Verträglichkeit mit fremden Hunden getestet. Anja freut sich über ihre neuen Freunde.

Anja beschnuppert neugierig den jungen Ardennes-Rüden (Foto: Club Francais du Bouvier des Flandres)

Gehorsam ist das A und O bevor die Hunde ohne Leine auf die Rinder losgelassen werden. Moses zeigt, dass er mit seinen sieben Monaten schon perfekt an der Leine geht.

Moses zeigt die Leinenführigkeit (Foto: Club Francais du Bouvier des Flandres)

Auch ohne Leine läuft der kleine Rüde brav bei Fuß. Michel Pillard ist sehr beeindruckt und frägt, ob Moses im Hundesport geführt wird.

Moses bei der Freifolge (Foto: Club Francais du Bouvier des Flandres)

Sehr wichtig ist dem Richter auch das sichere Abrufen. Die Hunde werden bei ihm zurückgelassen und aus einiger Entfernung abgerufen. Anja läßt ihr Frauchen keinen Moment aus den Augen und kommt auf deren Zuruf sofort angeflitzt.

Anja wartet auf das Abrufen (Foto: Club Francais du Bouvier des Flandres)

Und endlich ist der große Moment gekommen. Wir dürfen zu den Rindern. Die ersten Anweisungen erhalten wir noch mit angeleintem Hund.

Anja schaut sich neugierig um (Foto: Club Francais du Bouvier des Flandres)

Die riesigen Kühe der Rasse Abonance waren nicht gerade gut gelaunt und haben die Hunde samt ihren spitzen Hörnern ganz schön belastet. Die sieben Bouvier des Flandres vor uns sind allesamt zurückgestellt worden, denn sie wollten mit den agressiven Viechern nichts zu tun haben. Doch jetzt kam unsere Anja! Der französische Rinderzüchter und Richter für Herdengebrauchshunde Michel Pillard war überglücklich. Als Anja dann auch noch einen gezielten Fersenbiss bei einer störrischen Kuh angebracht hat, strahlte er über das ganze Gesicht. Anjas Video vom CANT sur Bovins

Anja zeigt den Rindern wo's langgeht (Foto: Club Francais du Bouvier des Flandres)

Unsere kleine Maus hat überall Bestnoten (APTE) bekommen und das begehrte "CANT sur Bovins" erhalten. Anja ist somit der erste Bouvier des Ardennes aus Deutschland, der das CANT abgelegt hat.

CANT sur Bovins - Certificat d'Aptidutes Naturelles au Troupeau von Hasenhirsch Anja

Wieder einmal mehr wurden wir in unserer Auffassung bestätigt, dass Schutzdienst und Rindertreiben die selben Instinkte im Hund ansprechen. Anjas Eltern sind beide im Gebrauchshundesport aktiv und haben ihre Gene gut vererbt. Trieb, Selbstsicherheit und Belastbarkeit eines Hundes können nur im Schutzdienst und bei einer Begegnung mit Rindern überprüft werden!

Moses wird kontra gegeben (Foto: Club Francais du Bouvier des Flandres)

Auch Moses hat sich tapfer geschlagen. Mit seinen unglaublichen sieben Monaten versuchte er immer wieder den Rindern die Stirn zu bieten. Diese merkten aber, dass sie eine kleine Pupsbacke vor sich hatten und verdarben ihm den Spaß. Monsieur Pillard erklärte, dass ein Hund in diesem Alter noch nicht die mentale Stärke gegen Rinder aufbringen kann. Die Arbeit an Schafen ist damit in keinster Weise vergleichbar. Moses erhielt die Wertnote "AJOURNE". Moses Video vom CANT sur Bovins

Bewertungsbogen von Moses

Nur vier Wochen später besteht Moses glänzend das CANT an Schafen in Talheim. Moses begeistert beim CANT sur Ovins (8 Monate)

Moses ist Feuer und Flamme beim Schafe ärgern.

Auch Anjas Schwester Alma ist mit von der Partie. Alma macht beim CANT sur Ovins ihrem Namen alle Ehre (11 Monate)

Hasenhirsch Alma zeigt großes Feingefühl beim Lenken der Herde.

Alma und Moses bestehen mit Bravour und sind somit die ersten Bouvier des Ardennes, die in Deutschland das CANT abgelegt haben. Sie faszinieren den SV-Richter Wilfried Scheld so, dass er später noch mehr über die Rasse wissen möchte. So kamen wir vom Gespräch über Hüten zum IPO-Sport, denn Herr Scheld kennt sich mit allem aus was mit Gebrauchshunden zu tun hat!

Auch die dritte im Bunde - Hasenhirsch Alpha - hat als erster Hund der Rasse in Finnland das CANT abgelegt. Hasenhirsch Alpha beim Hüteanlagentest CANT sur Ovins (8 Monate)

Hasenhirsch Alpha ist der erste Ardennes in Finnland und der erste, der dort den CANT abgelegt hat (Foto: Susanna Kangasvuo)

Hasenhirsch Alpha auf dem Weg zu den Schafen

Da ein Treibhundanlagentest an Rindern leider nur bis zu einem Alter von 18 Monaten möglich ist, mussten wir unsere zwei älteren Spitzohren Bö und Estive ebenfalls Schafe treiben lassen und haben sie dabei gefilmt. Beide Hunde waren dabei zum ersten Mal mit Vieh in Kontakt und haben ihre Sache toll gemacht. Estive wurde vom Berufsschäfer und Moniteur sur Troupeau für Bouvier des Ardennes Philippe Haeyaert überprüft. Dieser meinte anschließend, diesen Hund hätte er auch gerne für seine Arbeit. Kann man ein größeres Kompliment für seinen Hund erhalten?

Estive beim Schafe treiben; Teil 1

Estive beim Schafe treiben; Teil 2

Estive beim Schafe treiben; Teil 3

Da Bö ihre Zuchtzulassung bereits in der Tasche hatte, mussten wir mit ihr keinen Test mehr machen. Trotzdem wollten wir beweisen, dass ein IPO-Hund auch Tiere treiben kann. Mangels freilaufender Kühe, mussten wir uns mit Schafen zufrieden geben. Bö hat bewiesen, dass sie die Enkelin, Tochter und Vollschwester der erfolgreichen Hunde Olympe, Tornade und Baccara von Philippe Haeyaert ist: Bö beim Schafe treiben

 Bouvier des Ardennes | working-dog.eu