Urmel

HORSKA VOM FELSENTURM

(*15.10.1994; †16.08.2005 / HD C / BH-VT, A3)

Urmel stammt nicht aus VDH-Zucht

Urmel war mein erster Briard und ein richtiges Arbeitstier. Unsere täglichen 15 km Radltouren, intensiv betriebener Hundesport und vor allem eine konsequente Erziehung haben ihr das Schicksal eines Problemhundes erspart. Ansonsten wäre die dominante Hündin wohl zu allerhand Schabernack aufgelegt gewesen. Vom ersten Tag an hat sie unsere Schafe in Schach gehalten, meine Kinder bewacht und mich begleitet, wo sie nur konnte. Am Hundeplatz lief die verkörperte Arbeitswut zur Höchstform auf – wer da störte, dem Gnade Gott! Dank ihrer Begeisterung für Sport hat sie eine ganze Reihe Pokale mit nach Hause gebracht, startete sehr erfolgreich für die SV-Agilitystaffel-Bayern-Süd und verhinderte Speckablagerungen ihrer Besitzerin. Menschen gegenüber ist Urmel immer sehr freundlich und lehnt sich bei jeder Gelegenheit bei wildfremden Leuten auf der Straße an, um Streicheleinheiten zu schnorren. Kinder jedes Alters haben absolute Narrenfreiheit. Auch mit ihr bekannten Hunden, die sich ihr (gefälligst) früher oder später untergeordnet haben, kommt sie gut zurecht. Fremden Hunden aber, die ihre Hoheit nicht respektieren wird erst mal gezeigt wo`s langgeht. Rentnerin genießt sie ihre Privilegien, die Zwetschgen im Garten und das ein oder andere faule Schläfchen. HD-C/PRA-frei.

Urmel, der treueste Schatten und Begleiter meiner Kinder und mir, ist am 16. August 05 bei unserem letzten gemeinsamen Spaziergang friedlich am Wegrand in meinen Armen eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Einen schöneren Tod hätte ich meiner süßen Madame nicht wünschen können. Jetzt liegt sie im Garten begraben und über ihr die Himbeeren von denen sie so gerne genascht hat. Keiner mehr der so beharrlich den Popo anlehnt, nach Streicheleinheiten ruft oder die "Kleinen"( Fabi, Ikarus und Amuro) schimpft. Es ist sehr still ohne unsere Oma. Danke, für deine nie endende Liebe, mein Urmeli.

 

AUGENSCHEIN

Zur Nacht hat der Sturm alle Bäume entlaubt.

Sieh sie an, die knöchernen Besen!

Ein Narr, wer bei diesem Anblick glaubt,

es wäre je Sommer gewesen!

Und ein größerer Narr, wer träumt und sinnt,

es könne je wieder Sommer werden.

Und grad diese gläubige Narrheit, mein Kind,

ist die sicherste Wahrheit auf Erden!

Ernst Windsberg


URMELs größte Erfolge:

Leistung:

Apr. 1996  Begleithundeprüfung

Mai  1997  erster Agilitystart A1 gleich mit V/3.Platz

Sept.1997  Aufstieg in A2

1998 Mitglied der Agility-Staffel/SV-Bayern–Süd (später andersrassige Hunde nicht mehr für den Schäferhundeverein startberechtigt)

Nov.1998  Deutsche Meisterschaft SV-VDH A2 1.Platz!!! [Kombi:A-Lauf + Jumping]

Febr.1999  Ehrung für besondere Verdienste um den SV

Mai 1999   Aufstieg in A3

Mai 2002   Kreismeisterschaft Unterordnung des BLV im Team 4.Platz

Juni 2002   erster Start in Agility Senior

Frühjahr 2003   Hunderente

Dieser Hund hätte noch viel mehr erreichen können. Aus Rücksicht auf meine Kinder verzichtete ich allerdings auf Starts bei weiteren überregionalen Meisterschaften. Urmel genoss dafür ein stressfreies Leben als Familienhund und ging bis zu ihrem Tod gerne auf den Hundeplatz zum rumgschaftln.



URMELs Videos:

 Bouvier des Ardennes | working-dog.eu